Home Videothek
Die Freie Gesellschaft

Verkehr

"Erkenne deinen Feind,
bevor du dich aufmachst
von einer besseren Welt zu träumen."
Philip Mirowski
"Niemand ist mehr Sklave, als der,
der sich für frei hält,
ohne es zu sein."
Johann Wolfgang von Goethe
🏠 Wirtschaft Finanzen Verkehr

Verkehr

Quellen

Kfz-Steuer

Verteilung auf Basis der Laufleistungen 2015
Derzeit werden Verschiedene Steuern erhoben die für Investitionen in das Straßennetz herangezogen werden sollen.
Dazu gehören die Kfz-Steuer und die Hälfte der Mineralölsteuer. Tatsächlich passiert das nicht.
Die Infrastruktur leidet nachhaltig und die Steuern werden nicht nach dem Verursacherprinzip erhoben.
Straßenbau-Ingenieure rechnen die Belastung der Straßen nach dem Vierte-Potenz-Gesetz (Quelle:Wikipedia),
wonach schwere Lkw die Straße um ein zig-tausenfaches die Straße gegenüber Pkw belasten.
Dem muss Rechnung getragen werden.

In der Folge werden die nominell für den Straßenbau eingenommenen Steuern über einen Verteilerschlüssel (BasisPunkte BP) gemessen an den Schäden, die von den Fahrzeugen verursacht werden, neu verteilt.
Die Rechnung für die BasisPunkte ergibt sich aus der Achslast eines Fahrzeuges hoch vier, mal der Achsenzahl.

Fahrzeug Bestand 2016

Bestandsdaten als Grundlage für Abschätzung der Gesamt-BasisPunkte (BP)
Klasse Bestand Angen. Gewicht (t) Achsen BP BP der Klasse

40 Tonner wird teurer, ist das schlimm ?

Beispielrechnung für den Fernverkehr. Wieviel teurer wird mein Brötchen ?
Ein modernen 40-Tonner,5 Achsen, Emissionsklasse S2 kostet derzeit Kfz-Steuer und nach neuer Besteuerung [ (8 Tonnen/Achse)^4*Achsenzahl ] im Jahr. Das sind mehr im Jahr.

Lkw in Deutschland transportierten 2014 463 Milliarden Tonnenkilometern mit einer durchschnittlichen Transportentfernung von 132 Kilometern.
Ein 40 Tonner mit einer Laufleistung von 60.000 Kilometern im Jahr bewältigt also im Durchschnitt 60000*30 = 1,8 Mio Tonnenkilometer im Jahr.
Bei etwas weniger als 60% Auslastung sind das immer noch 1Mio Tonnenkilometer (pessimistisch).

Die Mehrkosten für die Steuern verteilen sich also mit auf jeden Tonnenkilometer.

Eine Ladung Weizen 30.000 kg über 400km mit einem 40-Tonner transportiert kostet also im Schnitt mehr als vorher. Das sind pro Kilo Weizen mehr.

Bei 21 Brötchen aus einem Kilo Weizen ist das Brötchen also um teurer.
KfZ Beispiel BP KfZ Steuer neu (Euro)